Neu hier?

Dann möchten wir Ihnen kurz auf unserer Tour zeigen, wie Sie bei unserem Portal rund um das Thema Engineering mitmachen können und wie sie davon profitieren.

Hier geht's zur Tour!

Veranstaltungskalender : [ Berechnung/Simulation | Prüf-/Qualitätssicherung | Konstruktion | Verschiedenes | Kosten/ Wirtschaftlichkeit | Mobilität | Motor/ Antrieb | Fertigung/ Prozesse ]

07.10.2019: TAE - Kolloquium Quantentechnologie

Veröffentlicht von: Technische Akademie Esslingen - TAE, 16.11.2017


Veranstaltungsbeginn
07.10.2019
Veranstaltungsende
09.10.2019
Ort
Stuttgart (Ostfildern)
Veranstalter
Technische Akademie Esslingen - TAE
Veranstaltungstyp
Kongress

Das Kolloquium „Quantentechnologien“ zielt auf einen Brückenschlag zwischen führenden Forschern aus dem Bereich der Quantenwissenschaften und Ingenieuren, die sich aus erster Hand über die neuesten Entwicklungen in diesem Feld informieren wollen.

Quantentechnologien bringen zahlreiche Chancen für neue Anwendungen in Industrie und Gesellschaft mit sich. So bergen quantenbasierte Methoden das Potenzial verschiedenste Felder wie z. B. die Informationsübertragung und -verarbeitung, die Messtechnik und Sensorik aber auch die Simulation komplexer Systeme zu revolutionieren. Bereits heute zeichnet sich ab, dass neue Quantensensoren mittelfristig in der Lage sein werden, die Magnetfelder der neuronalen Ströme im menschlichen Gehirn zu vermessen, um so Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson besser zu verstehen. Quantenbasierte Gyroskope können die derzeitig verwendeten MEMS-Systeme komplementieren oder ersetzen und hochpräzise Quantensimulationen können helfen, neue Medikamente oder Werkstoffe viel schneller und kostengünstiger zur Marktreife zu bringen. Quantentechnologien sind dabei die Basis für die genannten Anwendungsfelder und bieten darüber hinaus die Möglichkeit, konventionelle Stand-der-Technik-Lösungen durch ihren „Quantenvorteil“ zu übertreffen. Trotz ihres riesigen Potenzials, viele Anwendungsfelder zu revolutionieren und neue Märkte zu schaffen, steht das Feld der Quantentechnologien noch am Anfang seiner Entwicklung. Signifikante Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen sind notwendig, um den intrinsischen „Quantenvorteil“ in Produkten bereitstellen zu können. Entsprechend breit ist die momentane Reaktion der Politik und Wirtschaft auf die Quantentechnologien, welche von einer großen Euphorie bis zu einer eher ablehnenden Skepsis reicht.

Teilnehmerkreis Das Kolloquium richtet sich an Ingenieure und Naturwissenschaftler, die sich aus erster Hand über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Quantenwissenschaften informieren möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung


Nachricht an den Autor





Kommentare